Traumfänger – die Legende der Aborigines

Traumfänger "Element Luft"

Als ich begann, mich mit Traumfängern zu beschäftigen, fand ich verschiedene Legenden dazu im Netz. Die meisten sprechen von guten und schlechten Geistern bzw. Träumen. Da ich als Schamanin jedoch davon ausgehe, dass alles seinen Sinn hat und gut bzw. schlecht einfach eine Urteil durch uns Menschen ist, haben mir die meisten Legenden nicht gefallen.

Das, was wir als schlechte Träume bezeichnen, sind oft Anzeiger für das, was in uns unerlöst ist und endlich angeschaut werden möchte. Deswegen webe ich keine Traumfänger in diesem Sinne. Nur bei Traumfängern für Kinder webe ich gerne einen Schutz mit ein, wenn sie mit den Träumen überfordert sind.

Doch ich bin auch auf die Legende der Ureinwohner Australiens der Aborigines gestoßen:

Die Seelenfrau diente der Gemeinschaft als Traumfängerin. Alle Menschen träumen, nicht jeder macht sich die Mühe, sich an seine Träume zu erinnern und die darin enthaltenen Botschaften zu entziffern, aber wir träumen alle. Träume sind Schatten der Realität, von allem was auf dieser Welt geschieht, gibt es auch ein Abbild in der Traumwelt. Und dort findet man zu allem eine Antwort.
Die Spinnennetze wurden bei einer aus Tänzen und Liedern bestehenden Zeremonie als Hilfsmittel eingesetzt. Man bat das Universum auf diese Weise um eine Führung durch die Welt der Träume. Die Seelenfrau half dem Träumenden dann, die Botschaft in seinem Traum zu deuten.
Es gab Ahnenträume aus der Zeit, als der Gedanke die Welt erschuf; es gab Wachträume wie zum Beispiel die tiefe Meditation; es gab Schlafträume und viele andere mehr.
Die Stammesangehörigen nehmen die Hilfe der Traumfänger bei den unterschiedlichsten Problemen in Anspruch. Wenn sie sich über ihre Beziehung zu einem anderen Menschen nicht im klaren sind, Probleme mit der Gesundheit haben oder nicht verstehen, welchen Sinn eine bestimmte Erfahrung haben soll, suchen sie die Antwort auf ihre Fragen stets im Traum.

Für uns “Veränderte Menschen” gibt es nur einen Zugang zur Traumwelt: den Schlaf. Aber die “Wahren Menschen” können sich auch im wachen Zustand in die Bewusstseinsebene des Traums versetzen. Da sie sich nicht mit Hilfe bewusstseins-verändernder Drogen in die Traumwelt begeben, sondern einfach durch Atemtechnik und Konzentration, handeln sie sehr bewusst.

Stammesangehörige träumen nachts nur, wenn sie einen Traum herbeigerufen haben. Der Schlaf ist für ihre Körper eine wichtige Zeit der Ruhe und Erholung. In diesen Stunden sollen die Energien nicht auf mehrere Vorhaben gleichzeitig gelenkt werden. Sie glauben, dass wir “Veränderten Menschen” nachts träumen, weil es in unserer Gesellschaft nicht erlaubt ist, tagsüber zu träumen.

(aus dem Buch “Traumfänger” von Marlo Morgan)

Die hier angebotenen Traumfänger beschäftigen sich also mit jeweils einem bestimmten Thema. Sie verweben die Energiefäden des Menschen neu und könnten auch Energiefänger genannt werden, denn sie holen die gewünschten Energien aus dem AllEinen, dem Universum „herunter“ und bringen sie in das Feld des Menschen und in seine Wohnumgebung.

Bei Interesse an Traumfängern finden Sie in meinem Online-Shop „ScK – Schamanische Kostbarkeiten“ eine Auswahl.

PS: Ich möchte klar stellen, was ich unter “Wahrheit” verstehe. Ich betrachte jeden einzelnen Menschen als Schöpfer, also auch als Schöpfer von Realität. Somit gibt es nicht die eine Wahrheit, sondern mindestens ebenso viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt. Und um noch genauer zu sein, wir erschaffen die Gesamtwahrheit in jeder Sekunde neu. Ich bitte euch also, das, was ich hier schreibe, als das anzuerkennen, was es ist: meine Wahrheit. Wenn ihr damit etwas anfangen könnt, dann freut es mich. Wenn nicht, dann vergesst es getrost einfach wieder.

Wenn du meine Texte nutzen möchtest, kannst du das gerne tun. Bitte nenne mich (Tanja Richter - Seelen(t)raum - Selbstliebe als Weg) in diesem Fall als Autorin. Selbstverständlich freue ich mich auch über einen Link auf meinen Blog. Ich danke dir für deine Achtsamkeit!

215 Besucher gesamt 1 Besucher heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Vielleicht interessiert dich auch ...?