Welche Auswirkungen haben Bewerten und Verurteilen auf unser Leben?

Der Hammer im Gericht

Ich hab gestern in einem Forenbeitrag gelesen, dass man sich nur selber belügen würde, wenn man glaube, es schaffen zu können, auf der Erde nichts mehr zu verurteilen oder zu bewerten. Dieser Aussage kann ich im Großen und Ganzen nur zustimmen. Und während ich so darüber nachdachte, fand ich, dass es wertvoll wäre, sich diese beiden Begriffe mal genauer anzuschauen, denn ich finde, es gibt zu dem Thema einige Verwirrung.

Das erste, was mir dabei auffällt, ist, dass es für mich einen Unterschied gibt zwischen etwas bewerten und etwas verurteilen. Wie fühlt sich für dich die Energie des jeweiligen Wortes an? Ich beschreibe mal meine Wahrnehmungen dazu.

Das Bewerten

Ich möchte ohne Bewertung in meinem Leben nicht sein. Bewertung hilft mir, meine Schöpferkraft bewusst zu nutzen. Wenn sich in meinem Leben etwas zeigt, gefällt mir das entweder oder es gefällt mir nicht. Diese Bewertung geschieht zumeist automatisch. Und vermutlich erfolgt sie zu großen Teilen aus meinen Erfahrungen der Vergangenheit.

Continue Reading

Die Wahrheit & das All-Es

die Unendlichkeit

Ich hatte in der letzten Zeit mehrfach Zusammenstöße mit bewusst spirituellen Menschen, die der Meinung sind, es gäbe nur eine Wahrheit. Diese Zusammenstöße waren jedes Mal eher der unangenehmen Art. Deswegen ist es mir wichtig, dieses Thema mal genauer zu beleuchten.

Worüber ich mir ganz und gar nicht sicher bin, ist, ob es denn tatsächlich nur eine Wahrheit geben kann. Und wenn ja, ob diese dann statisch und unveränderlich ist. Ich tendiere dazu zu sagen, dass das nicht so sein kann. Denn schaue ich in das Universum, sehe ich Leben und wenn ich mir Leben anschaue, sehe ich permanente Veränderung. Das heißt, selbst, wenn es nur eine Wahrheit gäbe, wäre die aus meiner Sicht in dauerhafter, lebendiger Bewegung.

Continue Reading