Der Segen eines Streits

zwei Ziegen, die sich mit ihren Hörnern ineinander verkeilen

Streiten erhält Freundschaften und Beziehungen. Streiten gehört zum Leben dazu. Gelungenes Streiten will gelernt sein.

Immer wieder treffe ich auf Menschen, die sich scheuen und weigern, einen Konflikt auszuleben. Und immer wieder habe ich erlebt, dass Beziehungen aufgrund dieses Verhaltens auseinander brechen. Dabei liegen in einem zünftigen Streit echte Geschenke.

Als erstes möchte ich einmal beschreiben, was ich unter einem gelungenen Streit verstehe. Oft wird Streit mit einem reinigenden Gewitter verglichen und genau das ist es auch nach meinem Gefühl.

Die Blitze – das helle, sehr elektrische Licht – beleuchten Strukturen und Muster, Machtverhältnisse und Abhängigkeiten einer Beziehung. Wenn wir uns auf einen Streit einlassen, können wir nicht mehr an diesen Mustern vorbei schauen. Scheinbare Harmonie ist nicht mehr möglich. Es wird eine Zeitlang chaotisch, um sich neu zu strukturieren.

Das dazugehörige Donnergrollen sind Emotionen, die sich Bahn brechen. Diese Emotionen haben nach meiner Beobachtung oft zwei Quellen:

  • die aktuelle Beziehung, die aus den Mustern und Verhaltensweisen beider Beteiligten besteht und
  • frühere unverarbeitete und nicht integrierte Erfahrungen mit anderen Menschen, die durch den Konflikt berührt werden.
Continue Reading

Über die Liebe

ein altes Liebespaar

Heute habe ich wieder gelesen, dass die Liebe keine Bedingungen stellt. Wenn wir Erwartungen hätten, dann wäre dies ein Deal und keine Liebe. Diese Aussage möchte ich gerne ein wenig genauer untersuchen.

Beginnen wir doch mal mit dem Wort Liebe. Was genau beinhaltet sie? Was meinen wir, wenn wir dieses Wort sagen? Meinen wir die romantische Liebe, die Geschwisterliebe, die Mutterliebe oder die eines Opas, meinen wir die Liebe der Natur oder gar die allumfassende Liebe des Universums?

Continue Reading