Der Segen eines Streits

zwei Ziegen, die sich mit ihren Hörnern ineinander verkeilen

Streiten erhält Freundschaften und Beziehungen. Streiten gehört zum Leben dazu. Gelungenes Streiten will gelernt sein.

Immer wieder treffe ich auf Menschen, die sich scheuen und weigern, einen Konflikt auszuleben. Und immer wieder habe ich erlebt, dass Beziehungen aufgrund dieses Verhaltens auseinander brechen. Dabei liegen in einem zünftigen Streit echte Geschenke.

Als erstes möchte ich einmal beschreiben, was ich unter einem gelungenen Streit verstehe. Oft wird Streit mit einem reinigenden Gewitter verglichen und genau das ist es auch nach meinem Gefühl.

Die Blitze – das helle, sehr elektrische Licht – beleuchten Strukturen und Muster, Machtverhältnisse und Abhängigkeiten einer Beziehung. Wenn wir uns auf einen Streit einlassen, können wir nicht mehr an diesen Mustern vorbei schauen. Scheinbare Harmonie ist nicht mehr möglich. Es wird eine Zeitlang chaotisch, um sich neu zu strukturieren.

Das dazugehörige Donnergrollen sind Emotionen, die sich Bahn brechen. Diese Emotionen haben nach meiner Beobachtung oft zwei Quellen:

  • die aktuelle Beziehung, die aus den Mustern und Verhaltensweisen beider Beteiligten besteht und
  • frühere unverarbeitete und nicht integrierte Erfahrungen mit anderen Menschen, die durch den Konflikt berührt werden.
Continue Reading

Befreiung aus der Matrix

Matrix

Heute möchte ich dich mitnehmen auf eine Gedankenreise in die Vergangenheit. Ob es sich auch um deine Vergangenheit handelt, weiß ich natürlich nicht, doch ich werde mal so tun als wäre es so. Und ich bitte dich, während des Lesens hinein zu spüren und in dich hinein zu lauschen. Vielleicht klingt da in dir leise etwas an.

Vor langer, langer Zeit – vielleicht ist es schon mehrere Millionen Jahre her oder auch nur ein paar Jahrtausende – warst du im Gefühl der Einheit mit dem Leben. Du warst voller Liebe für dich selbst und für alles, was ist. Dir war klar: Liebst du das eine, liebst du automatisch auch das andere, denn du und das andere waren eins. Naja, vermutlich hast du dir damals darüber überhaupt keine Gedanken gemacht, denn es war einfach selbstverständlich.

Continue Reading