Warum Versuche, Geld abzuschaffen, noch scheitern müssen …

ein überlaufender Wasserkessel inmitten von Blumen

Es gibt Menschen auf der Erde, die das Geld abschaffen wollen. Sie erkennen es als die Ursache des Übels auf der Welt und glauben, dass es besser wird, wenn das Geld nicht mehr existieren würde. Das war in meiner revolutionären Phase lange auch meine Idee. Ich habe es verflucht und nicht verstanden, warum es eigentlich noch existiert. Ohne Geld würde das Leben doch einfacher sein.

Inzwischen weiß ich um unsere eigene Schöpferkraft und habe das Wesen des Geldes ein wenig erforscht. Es ist nicht die Ursache des Übels. Geld ist schlicht und ergreifend zum einen ein Flussmittel. Ein Mensch kann damit, so wie mit seinem Blut im Körper, reine Lebensfreude, Fülle und das Vermögen, Schönheit zu erschaffen, um die Erde von Mensch zu Mensch transportieren oder er kann durch das Bewusstsein der Abwesenheit (was heutzutage jedoch auch gleichzeitig Anwesenheit, nämlich Anwesenheit der Abwesenheit des Geldes, bedeutet) Armut, Krankheit, Tod, Macht und Ohnmacht, Krieg und Leid um den Globus schicken.

Continue Reading

Politik & Spiritualität

die Sonne und so weiter

Schon bei der Definition der Begriffe scheiden sich die Geister. Also beginne ich mal damit, zu beschreiben, was ich unter diesen Begriffen verstehe:

Spirituell ist aus meiner Sicht schlichtweg alles. Spirituell bezieht sich auf Spirit = Geist. Und so wie ich die Welt wahrnehme, ist der Geist die Grundlage für alles, was existiert. Alles besteht aus Geist. Es ist also eigentlich überflüssig zu sagen, jemand wäre spirituell. Das versteht sich von selbst.
Doch die meisten Menschen benutzen das Wort spirituell in dem Sinne, jemand sei sich dessen bewusst, dass er bzw sie spirituell ist, dass der Geist die Grundlage allen Seins ist. In diesem Sinne benutze ich das Wort hier auch.

Continue Reading

Vanille & Schokolade oder über die Polarität des Maskulinen und des Femininen

Schokolade

Wohl kaum eine Polarität trägt solch eine Spannung in sich wie die zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit. Viele andere Spannungsfelder haben wir Menschen an diese Hauptzweiheit gehängt und jeweils der femininen bzw. maskulinen Energie zugeordnet, z.B.:

  • Härte = maskulin – Weichheit = feminin
  • Struktur = maskulin – Chaos und freies Fließen = feminin
  • Verstand = maskulin – Gefühl = feminin
  • Geist = maskulin – Materie = feminin
  • Geben = maskulin – Annehmen = feminin
  • usw. usf.

Continue Reading