Das Ich und die Grenzenlosigkeit

Das Ich & die Grenzenlosigkeit

Vor ein paar Tagen hatte ich ein Erlebnis mit einer Frau, die mir immer wieder klar machen wollte, dass es so etwas wie ein Ich nicht gibt. Auf Menschen mit dieser Sichtweise treffe ich immer mal wieder in der spirituellen Szene.

Ich kann sehr gut verstehen, was sie meint. Diese Grenzenlosigkeit spüre ich deutlich. Ehrlich gesagt, ist das das Gefühl, das mir sehr bekannt vorkommt. Ich hatte eher Schwierigkeiten damit, mein Ich-sein, mein Menschsein anzunehmen. Lange lebte ich „dort oben“ in den geistigen Welten, obwohl ich hier bereits inkarniert war. Es hat sich phantastisch angefühlt, denn es ist Freiheit pur. Das Feld aller Möglichkeiten. Der Raum, der All-Es ist und ICH BIN dieser Raum. Das ist wirklich wirklich wunderbar. Nur bekam ich leider nichts von all diesen Möglichkeiten auf der Erde verwirklicht. Es blieb alles gemeinsam mit mir dort oben.

Doch die Dinge hier auf der Erde, die Strukturen und die Menschen mit all ihren Verschrobenheiten, die mochte ich nicht. Sie machten mir Angst und ich fühlte mich so abgespalten, als hätte ich unter einer Glasglocke gesessen.

Continue Reading

Willkommen, du Sternenwesen

ein Drache

Meine Erfahrung zeigt mir, dass Wesen, die bisher nicht sehr oft oder noch gar nicht auf der Erde inkarniert waren, zumeist ihre Schwierigkeiten mit dem Mensch-Sein haben. Solche Sternenwesen (oder auch gerne mal Aliens genannt ;) ) kommen häufig nicht klar mit der Dichte, in die sie hier “gepurzelt” sind. Anfangs wissen sie auch nicht, dass es in Ordnung ist, anders zu sein als die meisten Menschen um sie herum, denn sie sind, wie alle hier, per Geburt durch das Tor des Vergessens gegangen. Sie wissen nicht, wer sie sind und viele wollen am liebsten auch wieder weg.

Continue Reading